Station Bad Elster – 1. Advent mit Bischof Wittich

Bischof Ralph Wittich besuchte das erste Mal die Station im Staatsbad Bad Elster seit ihrer Einweihung im Juli 2015. Es waren 23 Glaubensgeschwister zum Gottesdienst gekommen, darunter drei, die derzeit zur Reha hier im Ort sind.

Adventszeit – Erwartungszeit

Christus ist geboren und gestorben für alle Menschen. Deshalb warten wir auf sein Wiederkommen. Er kennt uns genau. Er weicht nicht von unserer Seite und ist immer mit uns – das ist unsere Adventsfreude als Christen. Diese Vorfreude auf das Wiederkommen des Herrn wollen wir uns von keinem nehmen lassen.

Wenn wir unserem Nächsten, unseren Mitmenschen, mit Respekt und Verständnis begegnen – und das nicht nur zur Adventszeit – können wir ein wenig Licht in das Dunkel der Zeit, in die Herzen unserer Nächsten bringen. Denn Gott nimmt die Menschen so an, wie sie sind – mit all ihren Unvollkommenheiten und Schwächen.

Gott ruft uns zu: "Kommt und spürt die Liebe Christi!" Durch Christus können wir Vergebung erlangen.

Bischof Wittich rief den Bezirksältesten Stefan Standke, der auch zum ersten Mal in Bad Elster war, zu einem Predigtbeitrag an den Altar.

Musikalische Beiträge kamen von zwei Glaubensschwestern (Keyboard, Violine und Gesang) und einem kleinen Chor, welcher kurzerhand von einigen Anwesenden gebildet wurde.

Text | Fotos: K.Mr.